Führt ein Zertifikatsfehler zum Ausfall von Zahlterminals?

Person zahlt mit Kreditkarte am Zahlterminal

Wie wichtig es ist, den Lebenszyklus von Zertifikaten zu überwachen, stellen gerade viele Kunden im Supermarkt oder an der Tankstelle fest.
Seit Dienstag, 24. Mai 2022 kann man an einigen Supermarktkassen und Tankstellen nicht mehr mit ec- oder Kreditkarte zahlen. Grund dafür ist laut Zahlungsprovider Payone ein Zertifikatsfehler bei einem bestimmten Versionen der Software. Betroffen sind Zahlungsterminals bundesweit, auf denen Softwareupdates eingespielt werden müssen.
Da der Anteil an Kartenzahlung aufgrund der Coronapandemie stark gestiegen ist, kam es am Mittwoch zu chaotischen Zuständen an den Kassen. Die Behebung wird wohl noch einige Zeit dauern, zum Teil werden Terminals ausgetauscht.
⇒ Weitere Informationen lesen Sie z.B. bei heise online.
⇒ Hier lesen Sie, wie unser Zertifikatsmanagement-Tool essendi xc Zertifikate automatisch erneuert und dadurch Systemausfälle durch ablaufende Zertifikate vermieden werden können.

Update vom 30. Mai 2022
⇒ Laut Verifone hängt das Problem nicht mit dem Ablauf eines Zertifikats zusammen und stellt keine Sicherheitslücke dar.
Auch aus direktem Kontakt wissen wir, dass es sich „ausdrücklich nicht um einen Zertifikatsfehler oder ein abgelaufenes Zertifikat handelt“. Genauso werden ausdrücklich "eine Cyberattacke oder eine irgendwie anders geartete Kompromittierung" ausgeschlossen.

⇒ Dieser Blogartikel Günter Born beschäftigt sich eingehend mit den verschiedenen Meldungen aus der Presse und möglichen Ursachen, die hinter den Ausfällen der Zahlterminals stecken können.

ANRUFEN
KONTAKT